Wie oft folgte du deiner Intuition?

 

Intuition stammt aus dem Lateinischen und bedeutet genau hinsehen, etwas unmittelbar anschauen. (Es heisst nicht, etwas genau durchdenken.)

 

Intuition ist eine Entscheidungshilfe, die immer zur Verfügung steht. Ganz unabhängig davon, ob wir alle Fakten kennen, haben wir oft eine Ahnung, was das richtige sein könnte. Nur - wir hören oft nicht hin.

 

Denn - gefühlsgesteuerte Entscheidungen können nicht richtig sein. Oder?

 Doch, können sie. Intuition ist die Ur-Ressource aller Entscheidungen.  

 

Ein paar Tipps, wie wir unsere Intuition stärken können:

1. Wahrnehmen. Wahrnehmen, was die innere Stimme sagt. Ruhe, ein Spaziergang, kurz innehalten, dreimal tief durchatmen. 

2. Listen: Auch wenn die Methode kopfgesteuert erscheint, helfen pro und con Listen. Unser Unterbewusstsein findet mehr Argumente für die gewollte Richtung. 

3. Visualisieren: Nicht für jeden geeignet, oft hilfreich. Welches Bild finden wir für die jeweilige Entscheidung? Welche Farbe, Form etc?

4. Kind: Wie würde das Kind in uns entscheiden?  

5. Angst: Wovor haben wir Angst? Was ist worst case? Damit können wir eine neue Perspektive schaffen.